Gartenpflege nach Maß...
...mit Hingabe zum Detail...
040 - 532 50 692

Aktuelles

Der Gartenkalender...gibt Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Aufgaben
zu jeder Jahreszeit in Zier- und Nutzgärten.

Wissen Sie, wie Sie Hortensien vermehren können? ;-)

Rosen

Rose – die Gartenkönigin

Die edelste aller Blumen ist und bleibt die Rose. Unverwechselbar ihr Charme, einmalig ihre Blüte und ihr Duft. Die Rose liegt seit vielen Jahren wieder voll im Trend. Eigentlich kann eine zeitlose Schönheit aber nie aus der Mode kommen. Die Königin der Blumen ist und bleibt ein Star.

Beetrosen und Edelrosen

Bei den Rosen unterschiedet man ganz grob die Edelrose und die Beetrose. Die Edelrosen haben einen kräftigen Stengel und eine prächtige Blüte. Im Unterschied dazu hat die Beetrose auf einem Stengel oft vier bis fünf Blüten, was viel buschiger wirkt und optisch sehr spannend ist. Edelrosen bieten sich hervorragend als Schnittblumen an. Was gibt es Schöneres, als im eigenen Garten eine frische Rose abzuschneiden und in einer Vase zu dekorieren? Und Sie werden über die Haltbarkeit erstaunt sein, die Rose hält bis zu zwei Wochen und erfreut das stolze Gärtnerherz.

Mit Rosen den Garten gestalten

Bevorzugen Sie englische Rosen, historische oder moderne Strauchrosen, niedrig wachsende Beet- und Bodendeckerrosen oder die elegante Edelrose?

Im Garten wird die Rose nicht mehr nur als Flächenpflanze verwendet, sondern sie wird immer öfter als Einzelpflanze in Blumenbeeten gesetzt. Sie ist immer attraktiv, egal ob solitär gesetzt oder in der Gruppe. Besonders schön kommt sie zu Geltung, wenn man sie in Kleingruppen mischt und sie passend mit Lavendel, Buchs oder anderen Pflanzen kombiniert. Jetzt voll im Trend: Rosen kombiniert mit Stauden.

Rosen schneiden: Tipps für alle Rosenklassen

Die 3 häufigsten Fehler beim Rosenschnitt

Rosenschnitt im Herbst: Sinnvoll oder nicht?

Beetrosen schneiden – so geht’s